Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen
Logo
Logo  Kontakt | Links | Impressum   


  Folge uns auf Facebook
 

Anregungen aus der Bibel - Was geschieht in der Taufe?

In der Taufe schließt Gott seinen Bund mit dem Getauften. In der Bibel werden dazu verschiedene Deutungen beschrieben, die jeweils eine Seite dieses Bundes hervorheben:

-      Der Getaufte wird Glied am Leib Christi.

-      Dem Getauften wird die Kraft des Heiligen Geistes versprochen.

-      Der „alte“, sich um sich selbst drehende Mensch endet. Aus der Taufe   

        entsteht ein neuer, in Beziehung zu Gott  lebender Mensch .

-      Lebensfeindliche Muster sollen sich mit Gottes Hilfe in lebensfreundliche

       Muster wandeln.

 

Wir taufen auf den Namen des dreieinigen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Niemand kann sich selbst taufen, bei der Taufe sind wir immer Empfangende.

 

Bei der Taufe wird der Kopf des Täuflings dreimal mit Wasser übergossen. Dabei wird der Vor- und Zuname des Kindes genannt und gesagt: Ich taufe Dich auf den Namen des Vater und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

 

Weil Gott in der Taufe seinen Bund mit uns schließt, ist die Taufe auch nicht wiederholbar. Mit wem Gott einmal einen Bund geschlossen hat, den hat er für immer vor Augen.

Eine erneute Taufe ist in unserer Kirche nicht möglich und beendet die Kirchenmitgliedschaft in der Ev.-Luth. Landeskirche.

 

Die Taufkerze ist ein Zeichen der Verbundenheit des Glaubens. Wir überreichen bei jeder Taufe eine Taufkerze und zünden sie an der Osterkerze an. Damit soll zum Ausdruck kommen, das Jesus uns sein Leben weitergeben möchte. Jedes Jahr zum Tauftag sollte die  Kerze angezündet werden, um so die Taufe in Erinnerung zu rufen.

 

 




© 2006-2017 - Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Crottendorf