Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen
Logo
Logo  Kontakt | Links | Impressum   


  Folge uns auf Facebook
 

Trausprüche

Wer sich kirchlich trauen lässt, stellt seine Ehe in eine Beziehung zu Gott. Deshalb steht über der Ehe ein Trauspruch aus der Bibel. Als Orientierungshilfe habe ich einige Bibelstellen im Folgenden benannt. Sie können sich eine Stelle davon auswählen, bzw. aus der Bibel einen Spruch selbst wählen.

 

Vorschläge für einen Trauspruch aus der Bibel

• Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.  

  Off 2,10

• Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.

  Röm 15,7

• Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

  Gal 6,2

• Nun aber bleibet Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei: die Liebe aber ist die

  größte unter ihnen. 1.Kor1 3,13

• Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert,

  nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem

  Gott. Mi 6,8

• Alles ist erlaubt, aber nicht alles dient dem Guten. Alles ist erlaubt, aber

  nicht alles baut auf. Niemand suche das Seine, sondern was dem andern

  dient. 1.Kor 10,23f.

• Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem

  andern, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus. Eph 4,32

• Freuet euch in dem Herrn allewege, und abermals sage ich euch: Freuet

   euch! Phil 4,4

• Wo du hingehst, da will auch ich hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch.

   Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. Ruth 1,16b

• Der Herr ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für

  und für. Ps 100,5

• Siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende. Mt 28,20b

• Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

  Röm 8,28

• Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen. 1.Kor16,14

• Durch die Liebe diene einer dem anderen. Gal 5,13b

• Ich aber und mein Haus wollen dem Herrn dienen. Jos 24,15

• Darum lasst uns nach dem streben, was zum Frieden dient und zur Erbauung

   untereinander. Röm14,19

• Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen. Und alles, was ihr tut

  mit Worten oder Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt

  Gott, dem Vater, durch ihn. Kol 3,16a.17

• Der Gott des Friedens heilige euch durch und durch und bewahre euren Geist

  samt Seele und Leib unversehrt. 2.Thess 5,23

• Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der

  Liebe und der Besonnenheit. 2.Tim 1,7

• Lasst uns nicht lieben mit Worten, noch mit der Zunge, sondern mit der Tat

   und mit der Wahrheit. 1.Joh 3,18

• Gott ist Liebe. Und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in

  ihm. Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die

  Furcht aus. 1. Joh 4,16-18

• Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein. 1.Mo 12,2

• Dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten

  Haushalter der mancherlei Gnade Gottes. 1.Petr 4,10a

 




© 2006-2017 - Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Crottendorf